E-Mail info@andrawas-consulting.com
Telefon 0172 / 179 12 69

Qualitätsmanagement

Was ist Qualitätsmanagement?

Unter Qualitätsmanagement (QM) versteht man sowohl die Management-Funktion als auch alle organisatorischen Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität eines Unternehmens. Im Vordergrund der Maßnahmen des Qualitätsmanagements steht die Verbesserung der Qualität der Produkte und Dienstleistungen, der Prozesse und der Arbeit eines Unternehmens. In vielen Industrien, wie beispielsweise der Automobilindustrie, der Lebensmittelherstellung, der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik und der Pharmaindustrie, sind Qualitätsmanagementsysteme vorgeschrieben.

Das Qualitätsmanagement gehört zu den Kernaufgaben der Unternehmensführung. QM ist ein Teilbereich des funktionalen Managements mit dem Ziel, die Effektivität und Effizienz der Arbeit und der Geschäftsprozesses eines Unternehmens zu erhöhen. Entgegen der weitverbreiteten Annahme ist mit Qualitätsmanagement übrigens kein IT-System gemeint, sondern eine aufeinander abgestimmte Sammlung an Prozessen, Regeln und Zuständigkeiten, die beschreiben, wie Qualität in einem Unternehmen erzeugt wird und wer welchen Beitrag dazu leisten muss.

Die Inhalte des Qualitätsmanagements sind sehr umfassend. Sie reichen von der Festlegung von Normen für Produkte oder Leistungen und der Standardisierung bestimmter Prozesse über die Optimierung von Kommunikationsstrukturen und die Steigerung der Kundenzufriedenheit bis hin zur beruflichen Weiterbildung und der Gestaltung von Arbeitsräumen.

Was besagt die DIN EN ISO 9001:2015?

Die Normenfamilie DIN EN ISO 9000 hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Bestandteile des Normenwerks der International Organization for Standardization (ISO) entwickelt. Über eine Million Unternehmen weltweit sind nach der ISO 9001 zertifiziert.

In der DIN EN ISO 9001:2015 sind diejenigen Anforderungen beschrieben, die das Management eines Unternehmens erfüllen muss, um einem bestimmten Standard bei der Implementierung des Qualitätsmanagements zu entsprechen. Die Norm kann für die Umsetzung innerhalb des Unternehmens selbst oder zum Nachweis bestimmter Standards gegenüber Dritten eingesetzt werden.

Die neue DIN EN ISO 9001:2015 ist die 5. Ausgabe der Norm löst die alte 4. Norm DIN EN ISO 9001:2008 ab. Die mit der Norm verbundenen Ziele sind jedoch die alten geblieben. Durch den Einsatz der Norm kann das Management eines Unternehmens wiederkehrende Arbeitsabläufe regeln und standardisieren, Verantwortungsbereiche festlegen und zuweisen, Informationsflüsse an internen und externen Schnittstellen organisieren sowie die Qualität von Arbeitsschritten prüfen und sichern.

Was sich im Zuge der Neuformulierung der Norm geändert hat, ist die Struktur und die Liste der Anforderungen, die Unternehmen zu erfüllen haben. Die Neufassung der DIN EN ISO 9001 aus dem Jahr 2005 ist nach der neuen sogenannten High Level Structure aufgebaut. Diese Struktur erleichtert es Unternehmen, mehrere Managementsysteme gleichzeitig anzuwenden.

Wie funktioniert eine Zertifizierung für Qualitätsmanagement?

Mit einem Zertifikat nach der DIN EN ISO 9001 stellt ein Unternehmen unter Beweis, dass seine Abläufe den internationalen Standards für Qualitätsmanagement entsprechen. Ein ISO 9001 Zertifikat hat vor allem ein wichtige Außenwirkung. Es gibt sowohl Kunden als auch Lieferanten die Gewissheit, dass in einem Unternehmen ein systematisches und anerkanntes Qualitätsmanagement zur Anwendung kommt.
Eine QM-Zertifizierung ist keine Angelegenheit, die innerhalb weniger Tage oder Wochen umzusetzen ist. Zunächst steht ein Unternehmen vor der Herausforderung, in allen Bereichen ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und zu etablieren. Dabei muss es sich mit allen konkreten Anforderungen, die in der DIN EN ISO 9001 formuliert sind, auseinandersetzen.

Vor dem Hintergrund der Komplexität einer QM-Zertifizierung ist die begleitende Unterstützung eines Experten ratsam für alle Unternehmen. Ein Qualitätsmanagement-Experte kann einem Unternehmen die einzelnen Schritte auf dem Weg zur ISO-Zertifizierung darstellen und erklären, worauf es konkret bei der Planung, dem Aufbau und der Etablierung des Qualitätsmanagements ankommt.
Gerade bei komplexeren QM-Systemen bietet sich ein sogenannter Voraudit an. Diese Vorprüfung ist kein zwingender Bestandteil einer Zertifizierung, hilft Unternehmen jedoch dabei, etwaige noch bestehende Lücken und Schwachstellen im eigenen QM-System zu erkennen und rechtzeitig vor dem Zertifizierungsaudit zu beheben.

Beim Zertifizierungsaudit prüft ein externer Auditor schließlich die Umsetzung der Anforderungen der ISO 9001 Norm im Unternehmen. Dieser Zertifizierungsaudit besteht aus zwei Stufen, zwischen denen nicht mehr als drei Monate vergehen sollten. In Stufe I prüft der Auditor die QM-Dokumentation des Unternehmens dahingehend, ob die Anforderungen der ISO 9001 Norm erfüllt wurden. Daran schließt sich eine Beurteilung des jeweiligen Standorts an. Sofern Stufe I des Audits erfolgreich abgeschlossen wurde, prüft der Auditor in Stufe II die Wirksamkeit des QM-Systems des Unternehmens und dessen Konformität mit der ISO 9001 Norm. Zudem beinhaltet der Zertifizierungsaudit in Stufe II eine noch intensivere Prüfung der Dokumentation des QM-Systems.

Qualitätsmanagement - Unsere Unterstützung

Unterstützung bei Einführung, Aufbau und Implementierung der DIN EN ISO 9001:2015
Für die Zertifizierung des Qualitätsmanagements ist externe Unterstützung ratsam. Die Norm ISO 9001 ist komplex, sodass mit Experten auf diesem Gebiet deutlich effizient bessere Ergebnisse erzielt werden können. Wir unterstützen Sie bei der Einführung, dem Aufbau und der Implementierung der Norm.

Durchführung von Schulung für Fach- und Führungskräfte zu qualitätsspezifischen Themen

Viele Fach- und Führungskräfte verfügen über ein ausgesprochen breites und tiefes Fachwissen in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich. Das Wissen über Qualitätsmanagement ist jedoch erfahrungsgemäß in vielen Management-Funktionen verbesserungsfähig. Umso wichtiger ist die Sensibilisierung der Führungsmannschaft eines Unternehmens in Sachen Qualitätsmanagement Weiterbildung. Jede Führungskraft sollte unabhängig vom Unternehmensgegenstand ein Grundverständnis der wichtigsten qualitätsspezifischen Themen haben. Durch unsere Schulungen und Coachings können wir helfen, dieses Verständnis aufzubauen.

Durchführung von Schwachstellenanalysen

Viele Unternehmen verfügen inzwischen über einen oder mehrere QM-Beauftragte. Ein Qualitätsmanagementbeauftragter ist in Sachen QM das Bindeglied zwischen allen Prozessen und Abteilungen eines Unternehmens. Eine Durchführung von Schwachstellenanalysen gehört zu den grundlegenden Aufgaben des QM-Beauftragten. Die Unterstützung durch externe QM-Experten kann eine entscheidende Entlastung des QM-Beauftragten eines Unternehmens darstellen.

Qualität und Digitalisierung

Die Digitalisierung führt in fast allen Industrien zu radikalen Änderungen von Unternehmensprozessen. Vor diesem Hintergrund sollten Unternehmen auch das Thema Digitalisierung mit ihren QM-Systemen in Einklang bringen. Wir können dies für Sie analysieren.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement ist mehr als nur ein abstrakter Begriff. Qualitätsmanagement steht im Wandel der Zeit, sodass sich das Verständnis von Qualität und die Anforderungen an die Unternehmen stetig ändern.

Leistungen zum Thema Qualitätsmanagement

  • Unterstützung bei Einführung, Aufbau und Implementierung der DIN EN ISO 9001:2015
  • Durchführung von Schwachstellenanalysen (alle gängigen Managementsysteme)
  • Durchführung von Schulungen für Fach- und Führungskräfte zu qualitätsspezifischen Themen z.B. Grundlagen Managementsysteme, Qualität nach DIN EN ISO 9001:2015, Rollenklärung und -verständnis, Strategieentwicklung für KVP-Prozesse
  • Ausbildung von internen Auditoren nach DIN EN ISO 19011:2018
  • Moderation von diversen Workshops, z.B. Konfliktmanagement
  • Auswertung und Darstellungsformen von KPI`s
  • Prozessmanagement (Aufbau, Implementierung, Wirksamkeit und Weiterentwicklung)
  • Vorbereitung und Durchführung von internen System-/Prozess- und Lieferantenaudits
  • Wirksamkeitsanalyse, z.B. Lieferantenmanagement, Qualifizierungs- und Entwicklungsstand von Organisationen
  • Supervisionen und Coaching von Schnittstellen, Fach- und Führungskräften
  • Qualität & Digitalisierung