E-Mail info@andrawas-consulting.com
Telefon 0172 / 179 12 69

Aufgaben des Umweltmanagements

Mit zunehmendem Klimawandel rücken auch Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer stärker in den Vordergrund. Es besteht dringender Handlungsbedarf und jedes einzelne Unternehmen kann seinen Beitrag dazu leisten. Als Teilbereich des Gesamtmanagements nimmt daher neben dem Energie- auch das Umweltmanagement eine wichtige Stellung ein. Es organisiert und koordiniert alle Betriebsabläufe so, dass ein möglichst umweltverträgliches Arbeiten gewährleistet ist.

Die wichtigsten Vorteile und Ziele im Überblick:

  • Klare Definition von Umweltzielen
  • Schonung und Einsparung wertvoller Ressourcen
  • Bessere Kontrolle über Umweltrisiken
  • Vorbeugung oder frühzeitiges Erkennen von Störfällen
  • Effektive Umsetzung gesetzlicher Auflagen
  • Kosteneinsparung durch reduzierten Rohstoff- und Energieverbrauch
  • Verbesserung von Firmen-Image und Wettbewerbsfähigkeit

Welches sind die bekanntesten Umweltmanagementsysteme?

Umweltmanagementsysteme ermöglichen dem Anwender ein vorausschauendes Handeln und gelten als effektives Mittel zur Förderung nachhaltigen Wirtschaftens. Weltweit bekannt und anerkannt sind unter anderem diese:

DIN EN ISO 14001

Die Umweltnormenfamilie DIN EN ISO 14000 befasst sich mit dem Umweltmanagement in Dienstleistungs- und Produktionsprozessen aller Art. Etwa 300 000 Unternehmen weltweit sind bereits mit der ISO 14001-Norm zertifiziert.
Mithilfe dieser Norm legt ein Unternehmen die Zuständigkeiten und Regelungen des innerbetrieblichen Umweltschutzes fest. Sie bietet einen Rahmen zur Zielsetzung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Maßnahmen und berücksichtigt die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens ebenso wie die behördlichen Vorgaben.

Seit ihrer ersten Veröffentlichung im Jahr 1996 wurde die ISO 14001 mehrfach überarbeitet. Ihre Kompatibilität mit der Norm für Qualitätsmanagement ISO 9001 sowie den Normsystemen für Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit wurde dabei optimiert. Die aktuelle Version für Deutschland stammt aus dem Jahr 2015.

EMAS

Das europäische System EMAS (Eco-Management and Audit Scheme, zu Deutsch Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung) beinhaltet sämtliche Forderungen der ISO-Norm, ist jedoch stärker leistungsorientiert. Es konzentriert sich vor allem auf Rechtssicherheit, Transparenz und messbare Verbesserungen der Umweltleistung. Dabei bezieht es die Mitarbeiter ganz bewusst in den Prozess mit ein, damit diese sich mit dem Umweltmanagement identifizieren und es Umweltmanagement so besser in die Praxis umsetzen.
In ihrer jährlichen „Umweltschutzerklärung“ machen EMAS-zertifizierte Betriebe alle relevanten Informationen zu ihren Umweltschutzmaßnahmen öffentlich. Unabhängige Umweltgutachter überprüfen außerdem, ob ein solches Unternehmen mit seinem Umweltmanagement den Bedingungen der EMAS-Verordnung entspricht.
Die EU-Mitgliedsstaaten stimmen Inhalte und Umsetzung der Verordnung regelmäßig untereinander ab, sodass eine europaweite Qualitätssicherung gegeben ist. Entsprechend können Betriebe ihr EMAS-Logo auch zu Marketing-Zwecken einsetzen.

Wie verläuft die Zertifizierung für Umweltmanagement?

Ein Zertifikat nach DIN EN ISO 14001:2015 sorgt für Transparenz und verbessert das Image eines Unternehmens. Es bescheinigt Mitarbeitern ebenso wie Kunden, dass der Betrieb nachhaltig wirtschaftet und alle gesetzlichen Vorgaben zum Umweltschutz erfüllt. Der Zertifizierung geht eine wochenlange Phase der Vorbereitung voraus, in der in allen Arbeitsbereichen ein Umweltmanagementsystem etabliert werden muss. Für die Verantwortlichen bedeutet das Chance und Herausforderung zugleich.

Die Zertifizierung ist eine recht komplexe Angelegenheit. Es empfiehlt sich daher, die Hilfe von Experten in Anspruch zu nehmen. Mögliche Schwachstellen im System lassen sich am besten durch eine Vorprüfung, das sogenannte Voraudit, aufspüren und so noch vor dem eigentlichen Zertifizierungsaudit beheben. Dieses erfolgt dann in zwei Stufen und wird durch einen externen Auditor durchgeführt. Er erstellt danach einen Bericht, bewertet die Ergebnisse und führt ein abschließendes Gespräch mit dem betreffenden Unternehmen.

Umweltmanagement - Unsere Beratungs- und Consulting-Unterstützung

Die ISO-Norm 14001 ist ist ein sehr vielschichtiges System. Ihre Einführung und Umsetzung gelingt daher am besten mit hilfe entsprechender Experten. Wir bieten Ihnen in folgenden Bereichen unsere Unterstützung an:

Umweltpolitik und Dokumentationssystem

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die umweltpolitischen Ziele Ihres Unternehmens und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Dokumentationssystem optimieren können.

Durchführung spezieller Schulungen für Führungs- und Fachkräfte

Wir behandeln umweltspezifische Themen, erläutern die bekanntesten Umweltmanagementsysteme und sorgen für eine Rollenklärung in Ihrem Unternehmen.

Ausbildung interner Auditoren, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanager

Wir leisten die entscheidende Hilfe zur Selbsthilfe: Mit eigenen Umweltfachkräften durchlaufen Sie noch sicherer den Zertifizierungsprozess und sind der Konkurrenz einen Schritt voraus.

Durchführung interner und Begleitung externer Umweltaudits

Anhand betriebsinterner Voraudits proben wir den Ernstfall und bereiten Sie so optimal auf die eigentliche Zertifizierung vor. Zu externen Audits begleiten wir Sie und stehen Ihnen hilfreich zur Seite.

Erstellung von Umweltkennzahlen und Ökobilanzen

Wir ermitteln die für Ihr Unternehmen relevanten Umweltaspekte und erfassen alle vorhandenen Daten über Ein- und Auswirkungen. Im nächsten Schritt bestimmen wir passende Bezugsgrößen und legen dann ein Kennzahlenverzeichnis an, mit dem Sie arbeiten können.

Stellung eines externen Beauftragten für Umweltmanagement

Wenn Sie in Ihrem Betrieb keinen eigenen Beauftragten für Umweltmanagement haben, stellen wir Ihnen bei Bedarf einen externen Experten, der alles für Sie koordiniert.

Unterstützung im Management-Review und bei Berichterstattungen

Das Management-Review sollte mindestens einmal jährlich stattfinden. Wir helfen Ihnen bei der Bewertung der Ergebnisse und machen konkrete Verbesserungsvorschläge.

Umweltmanagement

Die 3 Säulen des Nachhaltigkeitskonzepts ist die Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft. Diese müssen eine Balance bilden, die für das Überleben künftiger Generationen von entscheidender Bedeutung sein wird.

Leistungen zum Thema Umweltmanagement

  • Unterstützung bei Einführung, Aufbau und Implementierung der DIN EN ISO 14001:2015
  • Einführung, Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Dokumentationssystem
  • Unterstützung beim Aufbau und Implementierung der Umweltpolitik in die Organisation
  • Durchführung von Schwachstellenanalysen (alle gängigen Managementsysteme)
  • Durchführung von Schulungen für Fach- und Führungskräfte zu qualitätsspezifischen Themen, z.B. Grundlagen Umweltmanagementsysteme nach DIN EN ISO 14001:2015 und EMAS, Rollenklärung und -verständnis, Strategieentwicklung für KVP-Prozesse
  • Erstellung von Umweltschutzkennzahlen und Umweltleistungskennzahlen
  • Stellung eines externen Umweltmanagement-Beauftragten
  • Durchführung von internen Umweltaudits
  • Ausbildung von internen Auditoren nach DIN EN ISO 19011:2018
  • Begleitung von externen Audits
  • Ausbildung zum Umweltmanager und zum Nachhaltigkeitsmanager
  • Prozessmanagement im Umweltmanagement (Aufbau, Implementierung, Wirksamkeit und Weiterentwicklung)
  • Erstellung von Ökobilanzen
  • Unterstützung Management Review und Berichterstattungen

Seminare mit Thema Umweltmanagement

Schulung Energiemanagement
Grundlagenseminar Umweltmanagement DIN EN ISO 14001:2015
6 Seminareinheiten (a 45 Minuten)
Online
490 Euro
Details